Fragen aus Digitalisierung und E-Commerce

Was kostet ein Onlineshop?

Erfahre hier, was ein Onlineshop kostet – von Plattform- und Designkosten bis hin zu laufenden Betriebskosten. Alle Infos übersichtlich erklärt für dich!

Was kostet ein Onlineshop?Was kostet ein Onlineshop?

Die Kosten für die Einrichtung und den Betrieb eines Onlineshops können stark variieren, abhängig von verschiedenen Faktoren wie der Plattform, dem Umfang des Sortiments, dem Design und den speziellen Funktionen, die du benötigst. In diesem Artikel gehen wir auf die verschiedenen Kostenpunkte ein, die du berücksichtigen solltest, wenn du einen Onlineshop erstellen möchtest.

1. Plattformkosten: Die Wahl der Plattform ist einer der grundlegendsten Aspekte beim Aufbau eines Onlineshops. Es gibt zahlreiche E-Commerce-Plattformen wie Shopify, WooCommerce, Magento und viele andere. Jede Plattform hat ihre eigenen Preisstrukturen. Einige bieten monatliche Abonnementmodelle an, während andere möglicherweise eine einmalige Lizenzgebühr verlangen. Zum Beispiel kann ein Basis-Shopify-Abonnement etwa 29 € pro Monat kosten, wohingegen eine Magento-Lizenz mit zusätzlichen Serverkosten verbunden sein kann.

2. Design und Anpassung: Ein attraktives und benutzerfreundliches Design ist entscheidend für den Erfolg deines Onlineshops. Die Kosten für das Design können variieren, je nachdem, ob du eine Vorlage verwendest oder eine individuelle Lösung bevorzugst. Vorlagen können oft kostenlos sein oder bis zu einigen hundert Euro kosten, während maßgeschneiderte Designs von professionellen Webdesignern mehrere tausend Euro kosten können.

3. Entwicklung und Integration: Abhängig von deinen spezifischen Anforderungen kann die Einrichtung und Anpassung deines Onlineshops zusätzliche Entwicklungsarbeit erfordern. Dazu gehören die Integration von Zahlungssystemen, die Implementierung spezieller E-Commerce-Funktionen oder die Anbindung an externe Systeme wie Warenwirtschaft oder CRM. Diese Kosten sind sehr variabel und können von ein paar hundert bis zu mehreren tausend Euro reichen.

4. Laufende Betriebskosten: Neben den initialen Setup-Kosten musst du auch die laufenden Kosten für den Betrieb deines Onlineshops berücksichtigen. Dazu zählen Hosting-Gebühren, Kosten für die Instandhaltung, Updates, Sicherheitsmaßnahmen und eventuell anfallende Transaktionsgebühren. Hosting kann je nach Anbieter und benötigten Ressourcen zwischen 10 € und mehreren hundert Euro pro Monat kosten.

5. Marketing und SEO: Um Besucher auf deinen Onlineshop zu ziehen, ist ein effektives Marketing unerlässlich. Die Budgetierung für SEO (Suchmaschinenoptimierung), bezahlte Werbung (z.B. Google AdWords, Facebook-Werbung) und E-Mail-Marketing sollte nicht unterschätzt werden. Auch hier variieren die Kosten stark, können aber schnell einige hundert bis tausende Euro pro Monat betragen.

6. Support und Kundenservice: Exzellenter Kundenservice ist für den langfristigen Erfolg deines Onlineshops entscheidend. Die Kosten für Support-Personal, Schulungen und eventuelle Outsourcing-Dienstleistungen sollten ebenfalls eingeplant werden.

Zusammengefasst können die Kosten für die Einrichtung und den Betrieb eines Onlineshops stark variieren. Eine einfache Lösung kann bereits ab einigen hundert Euro realisierbar sein, während ein umfangreich angepasster und gut gewarteter Shop leicht Zehntausende Euro kosten kann.

Starke Partner für unseren gemeinsamen Erfolg

Erfolg geht nur gemeinsam Hand in Hand. Daher arbeiten wir seit vielen Jahren mit starken Partnern zusammen, um gemeinsam für Deinen Shop das Beste zu erreichen.
Shopware Bronze PartnerRexbex Solution PartnerProfihost Enterprise PartnerCookieBot Partner Agenturxentral PartnerMaxcluster PartnerMaxcluster Partner